Rechtliche Grundlagen




Embryonenschutzgesetz (ESchG)

Im Embryonenschutzgesetz vom 13.12.1990 hat die Bundesregierung den rechtlichen Rahmen der Fortpflanzungsmedizin sehr genau geregelt.Ziel des Gesetzes ist es, den gewissenhaften Umgang mit entstehendem menschlichen Leben zu regeln und Mißbrauch jeder Form zu verhindern. So ist beispielsweise festgelegt, ...

mehr...

Sozialgesetzbuch V (SGB V)

Das V. Buch der Sozialgesetzgebung sagt im § 27, daß Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherungen einen Anspruch auf Krankenbehandlung haben, wenn sie notwendig ist, um eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern.Die ...

mehr...

Datenschutz

Eins noch zum Thema Datenschutz: Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt - sie unterliegen dem Datenschutzgesetz. Anonym (ohne Ihre Namensnennung) erhobene Daten werden lediglich für eine statistische Auswertung verwendet - nur so lassen sich verläßliche ...

mehr...

Kosten - die rechtliche Seite

Im Rahmen der Kostenbeteiligung durch die Krankenkassen und privaten Versicherer entstehen leider immer wieder Unklarheiten. Insbesondere wenn eine sogenannte "Versicherungs-Mischehe" besteht , d.h. ein Partner ist gesetzlich versichert, der andere privat, können hier für die Paare schwierige Situationen eintreten, ...

mehr...

  • Home
  • Sprache
  • Impressum
  • Kontakt
  • Sitemap
  • Routenplaner
Startseite
Rechtliche Grundlagen




Embryonenschutzgesetz (ESchG)

Im Embryonenschutzgesetz vom 13.12.1990 hat die Bundesregierung den rechtlichen Rahmen der Fortpflanzungsmedizin sehr genau geregelt.Ziel des Gesetzes ist es, den gewissenhaften Umgang mit entstehendem menschlichen Leben zu regeln und Mißbrauch jeder Form zu verhindern. So ist beispielsweise festgelegt, ...

mehr...

Sozialgesetzbuch V (SGB V)

Das V. Buch der Sozialgesetzgebung sagt im § 27, daß Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherungen einen Anspruch auf Krankenbehandlung haben, wenn sie notwendig ist, um eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern.Die ...

mehr...

Datenschutz

Eins noch zum Thema Datenschutz: Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt - sie unterliegen dem Datenschutzgesetz. Anonym (ohne Ihre Namensnennung) erhobene Daten werden lediglich für eine statistische Auswertung verwendet - nur so lassen sich verläßliche ...

mehr...

Kosten - die rechtliche Seite

Im Rahmen der Kostenbeteiligung durch die Krankenkassen und privaten Versicherer entstehen leider immer wieder Unklarheiten. Insbesondere wenn eine sogenannte "Versicherungs-Mischehe" besteht , d.h. ein Partner ist gesetzlich versichert, der andere privat, können hier für die Paare schwierige Situationen eintreten, ...

mehr...

Startseite
  • Home
  • Sprache
  • Impressum
  • Kontakt
  • Sitemap
  • Routenplaner
  • Suche
Rechtliche Grundlagen




Embryonenschutzgesetz (ESchG)

Im Embryonenschutzgesetz vom 13.12.1990 hat die Bundesregierung den rechtlichen Rahmen der Fortpflanzungsmedizin sehr genau geregelt.Ziel des Gesetzes ist es, den gewissenhaften Umgang mit entstehendem menschlichen Leben zu regeln und Mißbrauch jeder Form zu verhindern. So ist beispielsweise festgelegt, ...

mehr...

Sozialgesetzbuch V (SGB V)

Das V. Buch der Sozialgesetzgebung sagt im § 27, daß Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherungen einen Anspruch auf Krankenbehandlung haben, wenn sie notwendig ist, um eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern.Die ...

mehr...

Datenschutz

Eins noch zum Thema Datenschutz: Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt - sie unterliegen dem Datenschutzgesetz. Anonym (ohne Ihre Namensnennung) erhobene Daten werden lediglich für eine statistische Auswertung verwendet - nur so lassen sich verläßliche ...

mehr...

Kosten - die rechtliche Seite

Im Rahmen der Kostenbeteiligung durch die Krankenkassen und privaten Versicherer entstehen leider immer wieder Unklarheiten. Insbesondere wenn eine sogenannte "Versicherungs-Mischehe" besteht , d.h. ein Partner ist gesetzlich versichert, der andere privat, können hier für die Paare schwierige Situationen eintreten, ...

mehr...